Dezember... Monstersocken und Eisangeln: Zur Neustrelitzer Tiergartenweihnacht packt der Weihnachtsmann richtig aus

Der Duft nach Leckereien, weihnachtliche Klänge und bunte Lichter werden am 2. Adventswochenende wieder tausende Besucher in den Tiergarten locken. Ein sechs Meter großer XXL-Weihnachtsmann begrüßt die Gäste am 3. und 4. Dezember jeweils von 14 bis 19 Uhr zum festlichen Reigen. Und der bärtige Alte hat so einiges im Sack, was da auf die Freilichtbühne kommt. Die Chöre der Neustrelitzer Schulen treten auf, es gibt eine weihnachtliche Comedy-Zauberei, und natürlich darf auch in diesem Jahr Lilly Wünschebaum nicht fehlen. Die Tom-Tom-Kindershow hat zusätzlich ein Programm für Erwachsene anzubieten. Mark Voice gibt sich die Ehre, und oben drauf wird - typisch Tiergarten - ein sprechender Tukan präsentiert.
An Bewährtem wird festgehalten, die Kaffeetafel der Senioren ist bei der Tiergartenweihnacht nicht mehr wegzudenken und selbstverständlich an beiden Tagen gedeckt. Die Lütten können die Zeit auf dem Karussell, in der Eisenbahn oder der Bastel- und Backstraße verbringen. Wo kann man schon zu Monstersocken kommen? Im Tiergarten Neustrelitz schon. Eltern und Großeltern haben Gelegenheit, sich bei gediegenen Saxofonklängen in urigen Hütten die Produkte der einheimischen Händler anzusehen, mit dem staunenden Nachwuchs der Spinnerin und den Schmieden einen Besuch abzustatten oder den passenden Weihnachtsbaum für die Wohnstube auszusuchen. Außerdem ist die Tiergartenweihnacht inzwischen ein Klassiker für Neustrelitz und das Umland, um Freunde und Bekannte bei Glühwein und Bratwurst zu treffen.
Ganz toll würden es die rührigen Organisatoren von den Stadtwerken Neustrelitz als Träger des Tiergartens natürlich finden, wenn Petrus an diesem Adventswochenende mitspielt. Wenn nicht – das Familieneisangeln findet bei jedem Wetter statt!