Juni... Zweiter Eseljunge stakst im Tiergarten durchs Gehege.

 

Fohlensegen derzeit im Gehege der Hausesel im Neustrelitzer Tiergarten. Nachdem Eseljunge Elias inzwischen sechs Wochen alt ist, stakst seit Mittwoch dieser Woche ein weiterer Esel-Knabe durchs Revier. Gespannt hat das Pflegerteam abgewartet, ob Mutter Emily den Kleinen säugt. „Alles, wie es sein soll“, meldete Constanze Köbing, Abteilungsleiterin Tiergarten bei den Stadtwerken, am Tag nach der Geburt erleichtert. „Sie lässt ihn ans Euter.“ Die Besucher sind nun aufgerufen, für den Neuankömmling einen Namen zu finden. Vorschläge können bis zum 22. Juni über das Kontaktformular oder direkt an der Kasse des Tiergartens eingereicht werden.
Elias hingegen bleibt ein Flaschenkind mit gutem Hunger. Seine Mama hatte ihm die Milch versagt, der Handel musste schließlich einspringen.